Obere Bielenlücke

Wie es scheint, mag sich der vorgesehene Frühling mit Sulzschneeabfahrten irgendwie nicht recht einstellen. Stattdessen wieder Neuschnee und instabile Wetterlagen. Wir versuchten unser Bestes, aus den Sprüchen der verschiedenen Wetterorakel schlau zu werden und entschieden uns für den Furkapass. Keine schlechte Wahl, wie sich herausstellte: im Urseren schien die Sonne während in den umliegenden Tälern viele dichte Wolken hingen. Nach frühem Wecken düsten mit dem AlpinoMobil durch die Dunkelheit nach Realp. Um 6:45 Uhr liefen wir in den bereits angebrochenen Tag zum Hotel Galenstock und weiter an der Albert-Heim-Hütte vorbei zum Tiefengletscher hinauf. Bald sassen wir der angenehm warmen Sonne. In der Abfahrt hatte anschliessend AlpinoM zwei grosse Auftritte und vollführte im wechselhaften Schnee (Presspulver, Burchharsch und Kruste im Wechsel) gekonnt vor zahlreichen Schaulustigen zwei Full-Impact-Face-Plants. Freude herrschte! Bald konnten wir jedoch einige versöhnliche Schwünge im Firn zum Hotel Tiefenbach geniessen und trafen wenig später wieder in Realp ein.

Skitour – 13. April 2019, ↑1700m/3h55min, ↓1h, Alpinos.