Ein Tag in Seattle

Jet-Lag ist was Feines; der Tag-Nacht-Rhythmus ist total im Eimer, man wacht zu unerklärlichen Zeiten auf und ist zu ebenfalls wahllosen Zeiten müde. Aber ein wunderbarer Coffee-Shop mit leckerem Kaffee, Muffin und Keks vertrieben uns die Müdigkeit und wir freuten uns auf den ersten Tag unseres Urlaubs. Das Wetter war herrlich; wenn wir unser Gepäck gehabt hätte, wären wir bereits auf dem Weg zum Mount Bachelor gewesen. Aber dank unserer Verspätung lag das noch in Frankfurt bzw. Philadelphia. American Airlines machte uns Hoffnung, dass das Gepäck am frühen Nachmittag eintreffen sollte. So schlenderten wir durch die Innenstadt Seattle, genossen den … Ein Tag in Seattle weiterlesen

Von Pleiten, Pech und Pannen – Auftakt

Eigentlich war der Plan nicht so schlecht, für unsere Skitouren-Reise an die Westküste der USA. Die Schneebedingungen war sehr gut, es lag so viel Schnee wie seit Jahren nicht mehr; einige Passstrassen waren bereits wieder offen und die Ausgangspunkte zu den Touren somit erreichbar; Tourenführen waren gekauft, die Ausrüstung optimiert. Wir hatten einen Direktflug von Frankfurt nach Seattle, extra mit Lufthansa und etwas teurer; damit wir nicht in den USA auf einem Chaos-Flughafen umsteigen mussten. Und die Ziele: die Vulkane Mount Baker, Mount Saint Helens, Mount Hood, Mount Shasta etc. Uns war klar, dass es nicht für alle reichen würde, … Von Pleiten, Pech und Pannen – Auftakt weiterlesen